Midsommer...?!?

und wo Bitteschön ist der "Sommer"...

Das Wetter macht ja seit Anfang dieses Jahres kapriolen...

erst der viel zu frühe Frühlingsanfang, dann vorgezogenen "Hundstage", und nun:

pünktlich zum Midsommer kalte, verregnete und graue Tage...:-( Aber der Sommer wird kommen, früher oder später sitzen wir alle auf der Terasse, auf dem Balkon oder im Garten...oder auch in einem tollen Biergarten und sehen uns das Halbfinale und das Finale unserer Deutschen Nationalelf an) ;-)))

So viel ist sicher, der leckere Sommerwein geht uns nicht aus.

Es gab eine hervoragende Ernte, die Weine haben sich sehr gut gemacht und der aktuelle Jahrgang schmeckt sensationell. Unsere heimischen Winzer aus der Pfalz und aus dem Frankenland erhalten Lobeshymnen auf ihre Weine...und auch unsere Kunden konnten sich schon von den tollen Sommertropfen überzeugen und haben unsere Erste Lieferung schnell leergekauft...

Zwar hat die EU in Brüssel wieder Beschränkungen für die Winzer geplant, dass soll uns aber erst einmal nicht interessieren. Für diese Saison und für die nächste haben wir für Euch die Kontrakte unter Dach und Fach so dass für ausreichende leckere Weine gesorgt ist.

Ich selber habe, bei sommerlichen "Niedrigtemperaturen" dieses Wochenende einen schönen kräftigen roten Indio Montepulciano D´Abrzuzzo von Bove aufgezogen. Dazu leckere Tagliatelle mit Sommertrüffel....meine Frau war begeistert. War aber auch lecker...

Was wollte ich Euch eigentlich nochmal sagen?: ach ja, die Vorfreude auf den Herbst ist ein bisschen schon da, wenn auch zu früh....so viel sei aber gesagt: neue Rote werden in unserem Regalen glänzen.

Erst einmal wollen wir Euch unsere neuen Sommerweine vorstellen.

Hier nehmen wir in den Focus unseren Winzer Sommerach bei Würzburg aus dem Frankenland. Der diesjährige Grauburgunder und sein neuer Sommerach´s Sommerlaune sind seit Freitag wieder aus, aber diese Woche kommt Nachschub...wir werden Euch an dieser Stelle auf dem laufenden halten,

kommt gut durch den "Midsommer" und probiert unsere Neuheiten,

Euer Peter vom mocavino

Kommentar schreiben

Kommentare: 0